Summer und Winter Schools

Das Ziel der von der TU Berlin in Zusammenarbeit mit dem Verein Culturen im Dialog e. V. veranstalteten Winter- und Summer-School-Programme für ausländische Studierende ist die Vermittlung einer breiten Basis von sprachlichen, fachberufsbezogenen sowie landeskundlichen und interkulturellen Kenntnissen.

Zum Programm des mehrwöchigen Studienaufenthaltes in Berlin gehören der Sprachunterricht, gemeinsame Städteausflüge, Stadtführungen, Firmenbesichtigungen, Vorträge und ein vielfältiges Kulturprogramm aus Museums-, Ausstellungs-, Theater- und Konzertbesuchen.

Ursprünglich richteten sich die Summer-School-Programme an Studierende der Zhejiang Universität in Hangzhou/VR China. Studierende des gemeinsam von der Zhejiang Universität und TU Berlin etablierten Diplomstudiengangs "Fachdeutsch Technik“ sowie des Studiengangs "German Studies" nahmen 2003 als erste an den Programmen teil.

Inzwischen wurden die Programme auch auf andere Fachrichtungen ausgeweitet und von Studierenden anderer Universitäten besucht. Seit 2006 nehmen nun auch jährlich und regelmäßig Studierende zwei weiterer Partneruniversitäten der TU Berlin, der Shanghai Jiao Tong Universität und des Beijing Institute of Technology (BIT), an den immer wieder sehr positiv aufgenommenen Summer- und Winter-School-Programmen teil.

Zu Beginn des Jahres 2009 wurde für eine Gruppe DaF-Studierender der University of Zimbabwe aus Harare eine Winter-School organisiert und mit großem Erfolg durchgeführt. Im Sommer 2013 fand eine weitere Summer School mit Studierenden der germanistischen Fakultät des Beijing Institute of Technology (BIT) statt.

Auf Grund des großen Interesses und der wiederholten Nachfrage sind weitere Summer- und Winter-School-Programme, wie z. B. mit Universitäten im Südlichen Afrika, auf Kuba und in den USA, in Planung.